Urgent Reminder: Bozener Sauce zu Spargel kochen


Sonst ist die Spargelsaison vorbei. Und diese Sauce muss es mindestens zwei Mal zu Spargel geben. Und nach der Spargelsaison zu Heurigen in der Schale. Oder zu Kohlrabischnitzerl. Oder zu paniertem Fisch.


Eigentlich ist meine Sauce ja keine Original Bozener Sauce. Die macht man üblicherweise mit Mayonaise. Ohne an Fettphobie zu leiden, mache ich sie trotzdem lieber mit Sauerrrahm, Joghurt und etwas Creme Fraiche. Und manchmal, wie diesmal, mit feinen Würfeln von Radieschen statt Essiggurkerl. Aber lest erst mal mein Rezept, sonst kennt ihr euch gar nicht mehr aus. 

Kommentare:

  1. Apropos Spargel, ich liebe es puristisch.

    Spargel - Olivenöl - Parmesan

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Martin "BerlinKitchen"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch, aber für mich nur zu Grünspargel ;-).

      Löschen
  2. Das sieht fantastisch aus aus, liest sich Geschmacksnerven-betörend und ist eine wundervolle Alternative zu schnöder Soße aus der Packung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " ...ist eine wundervolle Alternative zu schnöder Soße aus der Packung." Könnte durchaus sein, Leander!

      Löschen
  3. Dein "unechtes" Rezept habe ich letztes Jahr schon nachgekocht und es war super. Ich kann nämlich auch keine Mayonnaise essen.

    Die Radieschenwürfel dazu find ich auch sehr schön, könnte ich auch mal testen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Britta,
      ich hab ja nix gegen selbstgerührte Mayonaise. Aber zu Spargel mag ich viel Sauce, das wäre dann doch etwas üppig.

      Löschen
  4. Das sieht ja mal wieder grandios aus bei Dir. Aber was sage ich da, das ist ja nichts Neues ;-) Kaum schaue ich hier rein, meldet sich der Hunger. Ob das auch zu grünem Spargel passt?

    AntwortenLöschen
  5. Ja, da das eher eine rustikale Sauce ist, passt sie sehr gut zu gruenem Spargel.

    AntwortenLöschen
  6. hab ich kürzlich auch gemacht, bei mir heißt sie ganz banal Senf-Eier-Sauce ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das bei deinen Südtiroler Wurzeln!
      Senf spielt bei meiner Bozener Sauce eine sehr untergeordnete Rolle. Zu Fleisch erhöhe ich den Senfanteil.

      Löschen
  7. Ich trau es mich kaum zu sagen, aber durch das ganze Herumgereise habe ich bislang noch kein einziges Mal Spargel essen können. Und das, obwohl ich Spargel so liebe! Leider ist die Saison wie letztes Jahr so stark nach vorn verschoben. Mal schauen, ob ich noch etwas außer Holzbalken bekomme...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gibt es derzeit den besten, sehr saftigen und gar nich tholzigen Spargel. Ich schätze mal, noch so 1-2 Wochen.

      Löschen
  8. Könnte sehr knapp werden, in zwei Wochen bin ich wieder zurück...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach so,
      ich dachte, du bist schon wieder zurück.

      Löschen
  9. War ich auch, aber nur für ein paar Tage. Ab Juni wird es wieder ruhiger, ich meine standorttreuer in meinem Leben ;).

    AntwortenLöschen
  10. Die fliegt einem auch nicht auseinander, wie mir letztes Jahr. Aber ´ne Bozner isses nicht...

    AntwortenLöschen
  11. Eigentlich dürfte man dann die Sauce auch nicht Bozner Sauce nennen, sondern Elines Sauce:)

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt,
    abndererseits: was sich so alles Wiener Schnitzel nennt ...

    AntwortenLöschen
  13. Heute den ersten weissen, heimischen Spargel gekauft und dazu deine Bozener Sauce als Inspirationsquelle. Musste mangels Zutaten stark abwandeln, war aber trotzdem super. Wird es diese Spargelsaison mehrmals geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit,
      ich ,ach sie auch immer wieder etwas anders. Die Basis: milchig-fette Komponenten und harte Eier bleibt immer gleich.

      Löschen
  14. Isabella27 Mai, 2012

    Kleine Bemerkung am Rande: die ORIGINALE Bozner Sosse wird NICHT mit Mayonaise sondern nur mit Ei, Olivenöl, Schnittlauch, Salt und Pfeffer zubereitet. Liebe Grüße von einer waschechten Boznerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Isabella,
      ich freu mich, dass sich hier eine waschechte Boznerin meldet.
      Ich will ja nicht auf dem Begriff Mayonaise bestehen, obwohl man aus gekochten Eidottern und Oel eine aehnliche Eigelb-Oel-Emulsion ruehrt.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...