Neuer Fisch im Netz: Forellenbarsch


Fischcurry mit einem neuen Bekannten: Forellenbarsch

Magst einen Barsch?,  fragte mein Dealer schon vor Wochen. Ja, welchen denn, doch nicht gar einen Flussbarsch? 
Nein, einen gezüchteten. Aus der gleichen Zucht in NÖ wie die ausgezeichneten Saiblinge und Forellen. Hätte mir eh denken können, dass seine Anglerfreunde Flussbarsch selbst essen!
OK, nach dem Urlaub wird er probiert. Letzten Freitag war er also da. Donnerstag nachts gefangen und schon geschuppt. Neben mir stand im Geschäft ein junger Mann, der sich als wahrer Fischexperte entpuppte. Das sei ein Forellenbarsch, ein Verwandter des Schwarzbarsches. Ursprünglich aus Nordamerika, seit ca. 100 Jahren in Europa heimisch in den Südtiroler Seen (Montiggler, Kalterer) sowie in den Portugiesischen Stauseen im Norden. Ich habe dann zuhause gegoogelt: alles richtig. Ein sympathischer Fisch, der hat Geschmack bei der Auswahl seiner Wohngegend!
Ich hatte nicht viel Zeit zum Kochen, aber der Fisch musste noch am gleichen Abend auf den Tisch. Wir waren sehr neugierig. Fazit: da sich der Forellenbarsch gerne am Grund des Geewässers aufhält, hat sein Geschmack eine gewisse Ähnlichkeit mit  Barben oder Schleien. Selbst ein Hauch von "Grundeln" beim Geschmack ist nicht so mein Fall. Die scharf-würzige Kokoscurrysauce (Premiere der ausgezeichneten Kokoscurry-Mischung aus London, danke Küchenschabe und Mitkoch!) passte ihm daher gut. Puristisch, nur in Butter gebraten, wäre er nicht mein Lieblingsbarsch.  Das bleiben weiterhin Zander und Flussbarsch.



 Aussehen und Konsistenz erinnerten 
an Wolfsbarsch



Mit diesem köstlichen Hermitage haben wir auf 
die neue Bekanntschaft angestossen


Kommentare:

  1. Freut mich, dass das Curry schmeckt!
    Kennst du eigentlich die Fischzucht, die zum Stift St. Florian gehört? - dort wollen wir nämlich in nächster Zeit mal vorbeischauen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es hat einen sehr feinen, südindischen Geschmack.
      Nein, die Fischzucht kenn ich nicht - wenn sie so gut ist, wie die von Stift Schlägl, wäre das fein!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...