Endorphinbedingte Kitschtoleranz


Morgenlauf in der aufgehenden Frühlingssonne, mit grossen Gruppen von fliegenden und elegant landenden Schwänen (war leider zu langsam zum Knipsen). 


Da werden so viele Endorphine ausgeschüttet, dass ich kitschige Handybilder einfach nur wunderschön finde .....

Kommentare:

  1. Schon schön unsere Stadt, wenn ich mir deine Fotos so anschaue. Ich wohn zwar ein bissi außerhalb, aber für mich ist es immer noch meine Stadt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch immer wieder erstaunlich, dass Linz so schön sein kann. Oft ist man ja in der Alltäglichkeit blind dafür.

      Löschen
  2. Kann Natur respektive ein Sonnenaufgang kitschig sein??? Ist wohl eher von der Assoziation abhängig ...

    Du scheinst den lange schwelenden Blogdurchhänger überwunden zu haben. Gefällt mir gut, dass Du ihn breiter angelegt hast und auch wenn ich keinen Mucks von mir gebe, so bin ich doch dabei! Prima und DANKE!

    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kann Natur respektive ein Sonnenaufgang kitschig sein???"
      Auf Postkarten oder Fototapeten - tausendfach vervielfältigt - schon.

      Löschen
    2. Ich denke nicht, dass das Vervielfältigen selbst zum Kitsch führt, aber Du hast Recht ... die abertausende Sonnenauf-/untergangs-Postkarten iVm mit Liebespärchen, Herzchen, Sprüchen oder stilisiert in Todesanzeigen etc. und obendrein als esotherisches Werkzeug benutzt und all die Liedchen dazu, lässt fast keinen unbefangenen Blick mehr auf diese Naturerscheinung zu.

      Mir gefallen deine Fotos auch gut, man kann regelrecht die Morgenfrische riechen :)

      Christine

      Löschen
    3. Christine,

      du hast die Umwandlung in Kitsch sehr gut beschrieben, danke.

      Löschen
  3. ich habe jetzt sicher (vor allem in den Blogrolls anderer)zigmal "Kirschtoleranz" gelesen. Was ja auch ein schönes Wort ist :)

    Wie weit habt ihr es bis zum Wasser? Ich wohne ja auch ziemlich nah am Rhein aber leider kann ich ihn nicht sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laufend 30 Sekunde, gehend 1 Minute ;-)
      Von meinem obersten Balkon sehe ich die Donau. Das sieht aus, als würde die Schiffe über die Dächer der Nachbarhäuser fahren.

      Löschen
  4. Das habe ich geahnt...
    Jetzt bin ich ein ganz kleines bisschen neidisch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AT,
      ich glaub, wir wohnen sehr ähnlich - in einer zweistöckigen Dachgeschosswohnung?

      Löschen
  5. ja genau!
    Du weißt also auch, was es heißt, viel mehr Fläche sauberhalten zu müssen, als man wirklich bewohnen und wortwörtlich bestellen kann. :)

    Wir können leider den Rhein nicht sehen, dafür sind zu viele Häuser dazwischen (es sind ca. 3 km) aber wir blicken direkt auf die Weinberge des Rheingaus. Gegenüber von uns liegen Eltville, Marthinstal, Östrich-Winkel, Hallgarten. Die Namen kennst Du sicher alle von Weinen. :)

    Hinter uns und nebendran dann gleich die rheinhessischen Weinberge und das große Obstanbaugebiet. Schon schön hier. :) Wenn ich jetzt noch Blick aufs Wasser hätte, würde ich wohl durchdrehen vor Glück! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo gross ist unsere Wohnung nicht, grade richtig für zwei Leute. Und pfelgeleicht, da wenig Möbel, keine Teppiche und Vorhänge ...

      Löschen
  6. Wunderschöne Bilder...und Gratulation zum sportlichen Ehrgeiz.
    Ich schaffe das in der Früh nicht, jedoch auch aus Zeitgründen und Kinder versorgen, Kater versorgen usw...
    Wohne aber auch am Wasser (Schwimmteich im Garten hihi).
    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Evelyn,
      Schwimmteich ist auch toll. Ich bin irgendwie wassersüchtig und will immer am Wasser wohnen.
      ich habe keinen sportlichen Ehrgeiz (mehr). Es macht mir Spass und ich fühle mich beim Laufen und danach sehr wohl. Ich stehe erst wenn es heller und wärmer wird problemlos so bald auf. Im Winter bin ich ein Murmeltier.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...