Rauner - jetzt oder nie!


Rauner, Rote Beete, Roten Rüben - irgendwie landen sie bei uns immer in herbstlichen und winterlichen Gerichten.  Skandinavier, Briten (und Norddeutsche?) sind da etwas offener. Sie servieren Rote Rüben dann, wenn sie am besten sind. Und das ist jetzt. Zart und gar nicht erdig oder gar holzig präsentiert sie dieses Wurzelgemüse, das ich im Küchentanz schon öfter gewürdigt habe (siehe Rezeptlinks unten). Vor einigen Tagen gab es zur Freude von H. ein schnelles RR-Gericht kombiniert mit Matjes. Dieses Tartare passt aber auch gut zu Räucherfisch und Kren, dann sind wir aber wieder im Herbst gelandet. Wettermässig ist ja eher Herbst als Sommer.


Matjes mit Rote Rüben-Tartare und Sauerrrahmsauce
Zutaten für 4 Vorspeisenportionen: 

Rote Rüben-Tatare:
250 g rote Rüben, bissfest gekocht, handgehackt
1 EL rote Zwiebel, sehr fein gehackt
1 Spritzer Worchestershiresauce
2 TL Sherry-Essig süss
3 kl Gewürzgurken gehackt
1 TL Salzkapern, gehackt (Salz abgespült)
1 Prise gemahlener Koriander
gem. schwarzer Pfeffer

Sauce:
4 EL Sauerrahm
1 Spritzer Wodka
Zitronensaft
Salz
Zucker

4 kleine Matjesfilets
feine rote Zwiebelringe
frittierte Salzkapern
Zitronenschale
getoastetes Bauernbrot

Zubereitung:
Alle Zutaten für das Tartare vermengen, gekühlt gut durchziehen lassen, erst kurz vor dem Servieren salzen, da es sonst Wasser zieht.Sauce verrühren, mit den anderen Zutaten anrichten, fertig!


Roten Rüben im Küchentanz (ganz schön viele Rezepte!)

Kommentare:

  1. stimmt, jetzt sind sie am besten. so zart und saftig und süß, ohne gar zu erdig zu schmecken. wir haben vor 14 tagen mit den ersten roten rüben (verschiedene sorten, klein und hübsch) aus unserer csa-kiste (ochsenherz) einen risotto in anlehnung an den deinigen gemacht. statt rote-rüben-saft breuss-saft, statt fisch dazu süditalienischen geräucherten pecorino drunter. hat gut gepasst ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wurde als Kind immer mit dieser sauer eingelegten Variante gequält und so habe ich jahrelang einen großen Bogen und das schöne Gemüse gemacht. Da musste erst ein Gärtner in mein Leben treten, um mich erneut an die rote Rübe heranzuführen... mit Erfolg, denn heute mag ich sie wieder.

    AntwortenLöschen
  3. katha,
    ich liebe auch die gelben Chioggia-Rüben, die man erfreulicherweise wiederentdeckt hat.

    Andreas,
    ich hatte ein ähnliches Kindheitstrauma. Es ist schön, wenn man sich dannn trotzdem öffnet und neugierig kostet.

    AntwortenLöschen
  4. Rote Bete mit Matjesfilet, kann ich auch im Sommer essen. Gerne auch mit Thunfisch,Kapern und gewürfelten Avocados inkl. Vinaigrette, als eine Art Tartar.

    AntwortenLöschen
  5. TheReisetante,
    mit Avocado habe ich Rauner noch nie kombiniert. Farblich spannend.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...