Küchentanz Musik

Meine Leser wissen: ich bin nicht sehr exhibitionistisch, was meine Person betrifft. Ich staune immer wieder, was Menschen in ihren Webtagebüchern anderen, wildfremden Menschen über sich erzählen. Möglicherweise eine Art Therapie? 
Jetzt habe ich mich auch relativ weit vorgewagt: neben meinen Rezepten, Genussplätzen, Literatur- und Kino-Vorlieben, stelle ich eine kleine Auswahl meiner Küchentanz-Musik vor (der iPod Mini links unten). Ziemlich intimer Einblick, finde ich ;-)
Gefunden habe ich das Tool dafür bei  Josepha Hirsch. Das musste ich sofort nachahmen. Macht Spass, wird erweitert!


Nachtrag:
Hab ich inzwischen wieder entfernt.

Kommentare:

  1. Mensch Eline, das ist ja ein cooles Tool!

    Martin "BerlinKitchen"

    AntwortenLöschen
  2. Find ich auch, Martin. Da sieht man wieder, worauf einen Bloggerkollegen (in diesem Fall Frau Josepha) bringen können. Ich habe mir dieses App auch auf das iPhone geladen.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein klasse-Tool, mal sehen, was es für meinen Geschmack so hat.....Findest Du, daß Du damit was von Dir verräst?

    AntwortenLöschen
  4. War ein bloeder Scherz. Meine Musikauswahl verraet so viel ueber mich wie meine Rezepte :)))

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe das tool gestern auch bei Josepha Hirsch bewundert!

    AntwortenLöschen
  6. *lach
    ja klar ist das eine Art Therapie!
    Und die Abkürzung dafür ist AT!
    ;)

    Schönes musikalisches Wochenende!

    AntwortenLöschen
  7. Bei dem Namen "Kuechentanz" erwartet man sich auch ein bisschen Musik...ein schoenes Spielzeug!

    AntwortenLöschen
  8. Stellt sich noch die Frage, ob das Bloggen eine Therapie ist oder ob man als Blogger ein bisschen plemplem sein muss, weil man der halben Welt etwas von sich zeigt, ob nun Kochrezepte, Nähanleitungen oder Persönliches und deswegen therapiebedürfig ist ;o)

    AntwortenLöschen
  9. That is really cool. Great post! Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  10. Finde ich auch toll! Kann man das kostenlos benutzen?
    Deine Musik ist ziemlich quer Beet, aber nicht schlecht. Hab was Neues für mich entdeckt.

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde ja was und wie jemand kocht und welche Musik sie/er hört sagt schon sehr viel aus.

    Meine ureigenste Theorie: Finger weg von Männern die Musik hören, die "halt im Radio läuft" ;)...

    AntwortenLöschen
  12. Ach, ganz vergessen: mit Dir würde ich weiterhin gerne kochen :)

    AntwortenLöschen
  13. mixpod ist kostenlos. Anmerkung: ich kriege aber kein Honorar für Werbung, auch keine Probepackungen Salami, Nutella, Gewürze, oder was man mir sonst noch laufend anbietet ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Man zeigt im Blog eben das, was man der Welt gerne zeigen will - ich will drüber nicht urteilen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...